Arina Tanemura



Name: Arina Tanemura
Geburtstag: 12 März 1978
Geburtsort: Ichinomiya, Präfektur Aichi, Japan
Alter: 35 Jahre
Sternzeichen: Fische
Blutgruppe: A
Beruf: Mangaka
Hobbys: Zeichnen, Videospiele spielen, J-Pop Musik hören
Veröffentlicht bei: Ribon Magazin
 

 

Seit ihrer Grundschulzeit ist Arina Tanemura ein großer Fan des "Ribon Magazins", welches Shojo-Magas veröffentlicht und sich in Japan großer Beliebtheit erfreut.

Als sie in der Oberstufe war, veranstaltete das Magazin einen Zeichenwettbewerb an dem auch Arina teilnahm und einen der ersten Plätze belegte.

 

Ihre erste Veröffentlichung war die Kurzgeschichte  "Second Love"  und wurde in einem Schwester-Magazin des Ribon Verlags, dem Ribon Original, veröffentlicht. Die Kurzgeschichten "Romance Heroine in the Rainy Afternoon", "Squib feeling Blue" und "This Love´s NON-Fiction" folgten  und wurden später in dem Sammelband "Squib Feeling Blue" herausgegeben.

 

1997 veröffentlichte Arina ihre ersten Manga "I*O*N" , der keine Kurzgeschichte war sondern eine zusammenhängende Story hatte. Dieser wurde 2010 in Japan nochmal neu aufgelegt.

 

Ihren Durchbruch feierte sie aber mit ihre Manga-Serie "Kamikazie Kaito Jeanne", der sich in Japan großer Beliebtheit erfreute und an der sie von 1997-2000 arbeitete.

Die veröffentlichten Kapitel im Ribon Magazin wurden dann in 7 Manga-Bänden herausgegeben.

"Kamikaze Kaito Jeanne" wurde wegen seines Erfolges als Anime herausgegeben und wurde unter dem Namen "Kamikaze Diebin Jeanne"  in Deutschland bekannt.

Die Serie wurde in Deutschland zu der Zeit heraus gegeben, als sich Mangas immer größerer Beliebtheit erfreuten und damit begann auch Arinas Karriere in unserem Land.

 

Ihre nächste Manga-Reihe "Time Stranger Kyoko" wurde nach "Kamikaze Kaito Jeanne" mit 3 Bänden etwas kürzer gehalten. An der Story um Prinzessin Kyoko und ihrer Suche nach den 12 Stangern arbeitete sie von 2000-2001.

 

Bis 2002 machte Arina erstmal eine kleine Pause und startet dann mit ihrer neuen Reihe "Fulmoon wo Sagashite" in der es um Mitsuki geht, die ein Versprechen gegeben hat Sängerin zuwerden und dieses unbedingt einhalten möchte. Leider ist sie schwer krank und braucht hilfe um ihren Wunsch zuerfüllen- diese bekommt sie von den Todesengeln Takuto und Meroko.

"Fullmoon wo Sagashite" umfasst wieder 7 Bände und wurde in Japan, wie "Kamikaze Kaito Jeanne" als Anime herausgegeben. 2004 beendete Arina die Arbeit an ihrer 3 längeren Serie.

Die Kurzgeschichte "Kinkyu Meika" wurde im 2. Band von "Fullmoon wo Sagashite" veröffentlicht.

 

Aber Arina wäre nicht Arina, wenn sie nicht gleich weitergezeichnet hätte. 2004 startete sie ihre bisher längste Manga-Reihe "Shinshi Doumei Cross". In dieser 12-bändigen Serie geht es um die 16-jährige Haine, die auf eine Eliteakademie geht und sich in den Schulsprecher Shizumasa verliebt hat. Um ihm näher zukommen nimmt Haine viele Herausforderungen an und versucht sich so in sein Herz zu kämpfen. 4 Jahre lang arbeitete Arina Tanemura an ihrem Manga und beendete diesen 2008.

In den Bänden 8 und 11 wurden die Kurzgeschichten "Shojo Eve" und "Nocturne" als Bonus mit veröffentlicht.

 

"Mistress Fortune", Arinas 2.  Einzelband kam 2008 heraus.

 

Momentan zeichnet sie an dem Manga "Prinzessin Sakura" mit dem sie 2008 begann. Hier geht es um die junge Prinzessin Sakura die in der Heian-Dynastie lebt und die Nachfahrin der Mondprinzessin Kaguya ist. Bei ihrer Aufgabe, die Yoko, Monster vom Mond, zu bekämpfen wird sie von ihrem unfreiwilligen Verlobten Prinz Aoba und anderen Freunden begleitet.

In 2 der bisher 7 erschienen Bänden sind wieder Kurzgeschichten mit eingebaut wurden- diese heißen "Vampire Rose" und "The Angelic of Maple Rose".

 

Arina Tanemuras Mangas werden bisher in 10 Sprachen veröffentlicht und die Bilder ihrer Werke wurden bisher in 3 Artbooks herausgegeben.

 

Außerdem war Arina bereits 2 mal zu Besuch in Deutschland gewesen. 2006 war sie auf der Leipziger Buchmesse, darübe könnt ihr in "Shinshi Doumei Cross" Band 4 nachlesen. Das zweite mal war sie 2009 in Bonn, auf der AnimagiC, nach zu lesen in "Prinzessin Sakura" Band 3.